Turniere

Die inzwischen 13. Ausgabe des offenen Birkenfelder Mixedturnieres wartete mit dem bei weitem größten Teilnehmerfeld der letzten Jahre auf und wurde so zu einem gelungenen Abschluss der Sommersaison.

Bei herrlichem Spätsommerwetter an beiden Turniertagen stritten insgesamt 20 Paare in zwei Kategorien um den Sieg. Im A-Feld drängten sich vor allem auswärtige Mixedpaarungen in den Vordergrund, allen voran das bereits als Stammgast geltende Duo Ines Burkhardt/Markus Wamsler (PSG Pforzheim/TC Tiefenbronn), das ohne Satzverlust durch das Turnier marschierte und am Ende den zweiten Titel nach 2014 einheimste. Im Finale hatten Annika Volle und Jürgen Springer vom TC Wildbad das Nachsehen, das jüngste Duo im Teilnehmerfeld war am Ende jedoch auch mit Platz zwei zufrieden. Rang drei ging an die topgesetzte Paarung Ines Ganzhorn/Lukas Schölch (PSG Pforzheim/TSC Renningen), die sich im Halbfinale den Wildbadern denkbar knapp geschlagen geben mussten. Den Sieg in der Trostrunde sicherten sich Hilde Kittelberger/Achim Bader vom TC Grafenberg, die in diesem Jahr auch den Titel weiteste Anreise für sich beanspruchen konnten. Auch die B-Konkurrenz konnte mit spannenden Spielen aufwarten und so war es nur passend, dass auch das Finale über die volle Distanz ging ehe sich Regina Rühle (TF Gräfenhausen) und Breitensportwart Sven Cermak durchsetzen konnten. Auch Gudrun Staib und Ulo Stieler hätten den Sieg sicherlich auch verdient gehabt, im Match-Tiebreak fehlte jedoch das Glück und so sprang am Ende Platz zwei heraus. Gerlinde Schopenhauer und Volker Magg (TC Ameisenberg/TA Spfr. Stuttgart) sicherten sich indes den dritten Platz. An dieser Stelle möchte ich mich noch einmal bei allen Helfern bedanken, die dafür gesorgt haben das dieses Turnier so gut über die Bühne gegangen ist, vor allem bei Achim Schück der die Bewirtung so wunderbar gesteuert hat und hoffe, dass wir auch nächstes Jahr wieder ein ähnlich schönes Turnier ausrichten können.

WTB-Ergebnisdienst

wtb wappenAlle Termine, Ergebnisse und Tabellen unserer Aktiven- und Jugendmannschaften gibt`s beim
WTB-Ergebnisdienst