News

Am 24.03. fuhren 7 Familien früh morgens gen Kroatien. Gegen Nachmittag trudelten dann alle Autos nacheinander in Cirkvenica ein und wurden von unseren Birkenfelder Trainern Gordana + Vladimir Kolaric mit Sohn Pedja empfangen.

Da unser Feriendomizil über den gesamten Winter, der auch in Kroatien dieses Mal sehr streng ausfiel, leer stand, waren die einzelnen Wohnungen noch stark unterkühlt und wir hatten alle Hände voll zu tun, diese zu beheizen.

Glück hatten wir mit dem Wetter trotzdem: Entgegen der Prognose war das Wetter deutlich besser  (zwischen 14-17°C, ideal zum Trainieren) und so hieß es bereits am Sonntagmorgen „ab auf den Platz“. Die Tennisplätze lagen in 1,5 km Entfernung auf der kleinen Halbinsel Kacjak. Die Männer und größeren Jungs hatten ab sofort bereits um 09.00 Uhr ihr erstes Training, wir Frauen durften uns noch bis 10.30 Uhr ausruhen. Im täglichen Wechsel wurde dann das Training abgehalten, entweder durch die Tennisschule Kolaric oder den dort ansässigen kroatischen Trainer Drazen. Die kleineren Kinder trainierten in zwei Gruppen von 12-14 Uhr.

Zwischen den Trainingseinheiten blieb uns bei einem Kaffee und netten Gesprächen ein wenig Zeit zur Erholung, wobei einige Herren nicht müde wurden und noch zusätzliche Tennisstunden buchten. Man war ja schließlich nicht im Wellnessurlaub J

Nachmittags ging das Training ab 15 Uhr weiter. Um 17 Uhr gab es dann noch eine zusätzliche Sporteinheit in Form von Yoga, ebenfalls abgehalten von einem einheimischen Yogalehrer.

Am Dienstagabend gab es, initiiert von Drazen, eine große Grillparty auf dem Tennisgelände. Fleisch, Gemüse und Salate waren in Hülle und Fülle vorhanden und auch selbstgemachte kroatische Schnäpse wurden gereicht. Pedja hatte die Musik fest im Griff und so wurde auch ausgiebig getanzt und gefeiert. Am nächsten Abend haben wir unseren hauseigenen Grill angeworfen, jeder brachte einen Salat oder ähnliches mit und es wurde ein großes buntes Buffet. Zweimal in dieser Woche besuchten wir auch einheimische Restaurants und konnten die kroatische Küche genießen.

Am Freitag war unser freier Tag, der zu verschiedenen Ausflügen genutzt wurde, sei es nach Rijeka, Opatja oder auf die Insel Krk.

Es war ein sehr gelungener Urlaub mit einer harmonischen Truppe und unsere Trainer Gordana, Vladimir und Drazen waren allzeit um unser Wohlergehen bemüht und hatten stets ein offenes Ohr für jeden. Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr und sind sicher alle wieder dabei.

Wer also Lust auf Tennis, Sport, Kommunikation und viel Spass hat, der ist nächstes Jahr hoffentlich auch dabei.

R.K.