News

Der fünfte Spieltag sollte der bisher erfolgreichste dieser Sommerrunde für den TCB werden. Hier finden Sie die Spielberichte (08.07. - 10.07.):

 

Herren 55 - TA SV Heilbronn am Leinbach 1891   5:4

Unsere Herren 55 fanden am Wochenende zurück zu ihrem Erfolgsrezept und feierten zum dritten Mal in dieser Saison einen 5:4-Sieg. Auch ohne ihre geschäftlich verhinderte Nummer Zwei Bernd Wolfinger gelang es den Birkenfeldern, den so wichtigen 3:3-Zwischenstand nach den Einzeln herzustellen. Zu verdanken war dieser Umstand vor allem Ulo Stieler, der sich nach einer spannenden Aufholjagd im Match-Tiebreak seinen ersten Saisonsieg sicherte. Mannschaftsführer Winfried Vester und Kai Bischoff sorgten für zwei weitere Punkte und fingen so die bittere Niederlage von Karlheinz Kübler auf, der sich nach fast zweieinhalb Stunden Spielzeit zum ersten Mal in seiner Zeit beim TCB geschlagen geben musste. An den hinteren Positionen wehrten sich Peter Müller-Gerlach und Achim Schück nach Kräften, mussten ihren Gegnern aber schließlich das Feld überlassen. Verstärkt durch die Doppelspezialisten Wolfgang Fütterer und Richard Cermak wählte man eine taktisch kluge Aufstellung und während Bischoff/Stieler im ersten Doppel die Nummer Eins und Zwei der Heilbronner Gäste abfingen, konnten Vester/Cermak und Kübler/Fütterer die für den Erfolg entscheidenden Siege einfahren. Nach einer Pause dieses Wochenende dürfen die Herren 55 zum Abschluss der Saison am 23. Juli nach Aidlingen.

TA TSV Ehningen 1 - Damen 60  3:3 (57:62)

Auch unsere Damen 60 trotzten allen widrigen Bedingungen und holten sich in einer knappen und spannenden Partie ihren zweiten Saisonsieg. Da mit Charlotte Vester und Gela Cermak zwei etatmäßige Einzelspielerinnen verletzt fehlten, griffen die Doppelspezialistinnen früher als üblich ins Geschehen ein. Vefi Wallmüller gelang dabei ein schöner Sieg, während sich Sylvia Heslop erst im Tiebreak des zweiten Satzes geschlagen geben musste. Nummer Eins Angi Mündler sicherte nach souveräner Leistung den zweiten Punkt, Kerstin Groß musste ihre Partie beim Stand von 6:7 leider verletzt aufgeben. Die Doppel mussten entscheiden und hier sorgte das Duo Sylvia Heslop/Margarete Koch für den dritten und letztlich spielentscheidenden Punkt. Die denkbar knappe Niederlage von Mündler/Wallmüller führte dazu, dass bei Punkt- und Satzgleichheit die Anzahl der Spiele den Ausschlag geben musste und unsere Damen mit fünf Spielen Vorsprung siegen konnten.

TC Herrenberg 3 - Herren 1  2:7

Weiter in der Erfolgsspur befinden sich unsere Herren 1. Durch den deutlichen Erfolg am Sonntag konnte man sich an Gastgeber Herrenberg in der Tabelle vorbeischieben. Bei hochsommerlichen Temperaturen begann die Partie allerdings etwas holprig, denn sowohl Sven Sakota als auch Alex Samardzic (im Match-Tiebreak) mussten sich geschlagen geben. Danach gingen allerdings der bärenstarke Pedja Kolaric, der wieder genesene Mannschaftsführer Christian Vester, der souveräne Max Müller und der nur im ersten Satz geforderte Simon Schimmelpfennig allesamt als Sieger vom Platz und so stand es nach den Einzeln 4:2. Mit diesem Vorsprung im Rücken war die Doppelaufstellung schnell gewählt und die Birkenfelder Zuversicht auf einen Auswärtssieg wurde bestätigt. Einzig das Duo Kolaric/Vester geriet ins Hintertreffen und kam erst im Match-Tiebreak zu Ehren, während Sakota/Samardzic und Müller/Schimmelpfennig ohne große Probleme den 7:2 Entstand festmachten. Am Sonntag geht es gegen den TC BW Zuffenhausen um Platz 2 in der Endabrechnung.

Herren 2 - TA NLV Vaihingen 1  5:1

Im einzigen Heimspiel des Sonntages kamen unsere Herren 2 zu einem überzeugenden Sieg, der sie auf Platz 3 katapultierte. Die Gäste aus Stuttgart-Vaihingen waren über weite Strecken chancenlos und so war der Sieg bereits nach den Einzeln in trockenen Tüchern. Aufgrund des akuten Personalmangels sprang Herren 40 Stammkraft Hans Matovinovic an vorderster Position ein und gewann sein Match ebenso wie Lorenzo Sonnet, Mannschaftsführer Christian Schwab und Henning Seeger. Die Doppel gerieten somit zur Nebensache und so kam es zu gewissen Konzentrationsschwächen, die dafür sorgten, dass die Paarung Matovinovic/Sonnet im ersten Doppel den einzigen Verlustpunkt des Tages verzeichneten, während Schwab/Seeger mit einer souveränen Vorstellung den 5:1 Endstand herstellten.

TC Maichingen 3 - Herren 3:  4:2

Einzig unsere Herren 3 mussten auch letzten Sonntag weiter auf ihren ersten Saisonsieg warten. Im Duell der Drittvertretungen beim TC Maichingen fiel die Entscheidung letztlich denkbar unglücklich zu Ungunsten der Birkenfelder aus. Dabei schienen schon nach den Einzeln die Felle davonzuschwimmen, denn nur Moritz Müseler gelang an Position 1 ein Punktgewinn. Sein Bruder Tom gewann den ersten Satz, musste sich aber dann im Match-Tiebreak ebenso geschlagen geben wie Mannschaftsführer Pascal Zentner und Niklas Fix. Mit dem Rücken zur Wand starteten die Herren mutig in die Doppel und wurden fast belohnt. Moritz Müseler/Niklas Fix siegten nach Tiebreak im ersten Satz und Tom Müseler/Pascal Zentner erreichten den Match-Tiebreak, verloren diesen jedoch mit 7:10. Am Sonntag gibt es beim Heimspiel gegen Asemwald die wahrscheinlich letzte Chance auf den Klassenerhalt.

Match-Tiebreakstatistik:

 

gespielte Match-Tiebreaks (Woche): 6

Bilanz: 3 gewonnen; 3 verloren

gespielte Match-Tiebreaks (gesamt): 46

Bilanz: 22 gewonnen; 24 verloren