News

Mit etwas Verspätung kommen hier die Berichte des ersten Spieltags (03.06. - 05.06.):

TC Schönaich 1 - Herren 40  4:5

Bereits zum Saisonauftakt mussten unsere Herren 40 beim TC Schönaich eine schwere Hürde nehmen, meisterten diese aber mit Geschick und Nervenstärke. Dass die Partie gegen die Mannschaft aus dem Schönbuch eine knappe Angelegenheit werden würde, war nach dem verletzungsbedingten Ausfall von Michael Heuser zu befürchten gewesen, doch zunächst schien alles nach Plan zu laufen. Der von den Herren aufgerückte Simon Merkel, Markus Kolein und allen voran Ralf Seidel, der im Match-Tiebreak den Sieg davon trug, sorgten für die frühe Führung. Dann kippte die Begegnung jedoch, denn sowohl Mannschaftsführer Jürgen Höhn als auch Robert Kußmaul mussten sich im Match-Tiebreak geschlagen geben und auch Hans Matovinovic unterlag seinem Gegner in zwei knappen Sätzen. Bei einem Zwischenstand von 3:3 mussten nun die Doppel die Entscheidung bringen. Nach einem Sieg von Merkel/Matovinovic und einer Niederlage von Kußmaul/Seidel lastete der Druck auf dem Erfolgsduo Höhn/Kolein, das auch diesmal nicht enttäuschte. Mit dem knappsten aller möglichen Ergebnisse, zwei Punkten Vorsprung im Match-Tiebreak, brachten sie ihr Spiel und den Sieg nach Hause.

TC RW Lomersheim 1 - Herren 55:  4:5

Auch unsere Herren 55 ließen sich vom durchwachsenen Wetter nicht aufhalten und konnten bei ihrer Oberligapremiere einen Sieg feiern. Gegen die Mitaufsteiger aus Lomersheim, die sich bereits im Vorjahr als zähe Kontrahenten erwiesen hatten, wurde die Partie durch einige Regenunterbrechungen allerdings zum Geduldsspiel. Als es dann endlich losging, waren die Birkenfelder zur Stelle. Mannschaftsführer Winfried Vester, der sich schwer tat und erst im Tie-Break des zweiten Satzes den Sieg holte, Bernd Wolfinger, Karlheinz Kübler und Kai Bischoff sorgten für die Einzelpunkte, während Ulo Stieler in einer engen Partie ebenso das Nachsehen hatte wie Ersatzmann Achim Schück. Den entscheidenden fünften Punkt fuhren Vester/Bischoff im zweiten Doppel ein, während sich Wolfinger/Kübler (im Match-Tiebreak) und Stieler/Cermak geschlagen geben mussten.

Damen 60 - TA TV Darmsheim 1:  1:5

Premiere feierte auch unsere neu aus der Taufe gehobene Damen 60 Mannschaft, die zu Saisonbeginn leider gleich einen Dämpfer hinnehmen musste. Die aus Darmsheim angereisten Gäste waren durch die Bank stärker eingestuft, doch die Birkenfelder Damen waren nicht ohne Chance. Angi Mündler brachte ihre Gegnerin an den Rand einer Niederlage, musste sich im Match-Tiebreak jedoch ebenso geschlagen geben wie Mannschaftsführerin Charlotte Vester und die einspringende Margarete Koch. So war es Gela Cermak, die nach einer starken Leistung den Ehrenpunkt für die Mannschaft ergatterte und sich gleichzeitig über 150 LK-Punkte freuen durfte. Auch die Doppel boten zwei Tiebreaks und einen Match-Tiebreak, letztlich gab es für Angi Mündler/Vefi Wallmüller und Sylvia Heslop/Moni Rehm jedoch leider nichts zählbares mehr zu holen.

Herren 1 - SPG Jettingen/Mötzingen 1:  1:8

An einem für den TCB schwarzen Sonntag mussten die Herren 1 von Termin- und Verletzungssorgen geplagt eine deutliche Niederlage einstecken. Die Gäste aus Jettingen zeigten auf, warum sie vor der Saison als stärkste Mannschaft der Gruppe gehandelt worden waren. Die neue Nummer eins Pedja Kolaric lieferte ein sehenswertes Match, das sogar einige Spaziergänger zum Zuschauen brachte, musste gegen seinen erfahrenen Gegner jedoch noch Lehrgeld bezahlen. Auch Sven Sakota, nach fast zweijähriger Verletzungspause wieder dabei, Max Müller, Alex Samardzic und Moritz Müseler mühten sich vergebens um einen Punkt. Mannschaftsführer Christian Vester gelangte in einer ballwechselarmen Partie nach Regenpause und Match-Tiebreak zum Sieg, der ihm angesichts der bereits feststehenden Niederlage jedoch nicht so recht schmecken wollte. Für das Duo Vester/Samardzic gab es mit 0:6/0:6 im Doppel dann sogar die Höchststrafe, während Kolaric/Sakota im ersten Doppel deutlich näher am Sieg waren, sich am Ende jedoch auch in die Niederlage fügen mussten.

Herren 2 - TA TSV Hochdorf/Enz 1:  3:3 (48:51)

Während sich die Niederlage der Herren 1 früh abgezeichnet hatte, ging die Partie unserer Herren 2 besonders bitter zu Ende. Drei ganze Spiele gaben am Ende den Ausschlag zu Ungunsten der Birkenfelder, die ob des knappen Ausgangs verständlicherweise angefressen waren. Nach Siegen von Mannschaftsführer Christian Schwab und Pascal Zentner (im Match-Tiebreak) und Niederlagen von Lorenzo Sonnet (im Match-Tiebreak) und Tom Müseler herrschte praktisch Gleichstand. Bei Punkt- und Satzgleichheit führten unsere Herren mit einem einzigen Spiel. Auch im Doppel wurden die Punkte dann geteilt, doch der Sieg von Sonnet/Schwab fiel nicht deutlich genug aus, um die Niederlage der Youngster Nikita Afanasiev/Tom Müseler zu kompensieren.

SPG TB Gaisburg/ESV Stuttgart 1 - Damen:  5:1

Beim Aufeinandertreffen mit den "Alten Bekannten" aus Stuttgart setzte es für unsere Damen auch im dritten Jahr in Folge eine Niederlage. Diese Saison waren die Birkenfelderinnen allerdings deutlich näher am Sieg, als das Ergebnis vermuten ließe. Keine der Damen war in ihrer Partie chancenlos und so führte eine Mischung aus Pech und Unerfahrenheit dazu, dass Liv-Kristin Schmidt, Sandra Wintermantel, Melina Bopp und Caroline Schroth kein Kapital aus der Situation schlagen konnten und mit 0:4 in Rückstand gerieten. So war es dem Spielverlauf angemessen, dass Liv-Kristin Schmidt/Fabienne Krause zumindest einen Punkt mitnehmen durften, während sich das Duo Wintermantel/Bopp geschlagen geben musste.

TC Heimsheim 1 - Damen 30:  3:3 (59:54)

Ähnlich den Herren 2 mussten auch unsere Damen 30 eine denkbar knappe Niederlage einstecken, fünf Spiele standen dem Sieg am Ende im Weg. Beim Abstecher nach Heimsheim, gegen die diesen Sommer auch noch unsere Knaben und Herren 40 spielen, gerieten die Damen früh ins Hintertreffen. Einzig Petra Wallmüller-Lust gelang im Einzel nach starker Leistung ein Sieg, Tina Armbruster hatte diesen zwar zum Greifen nahe, musste sich jedoch denkbar knapp im vielzitierten Match-Tiebreak geschlagen geben. Auch Mannschaftsführerin Sylvia Holländer und Petra Hofmann konnten am Ende nur ihren Kontrahentinnen gratulieren. Beim Stand von 1:3 mussten beide Doppel gewonnen werden und in der Besetzung Sylvia Holländer/Renate Duhatschek und Armbruster/Wallmüller-Lust gelang das auch, doch da der Sieg im zweiten Doppel erst im Match-Tiebreak erzielt wurde, reichte es am Ende leider trotzdem nicht.

TA TSV Ehningen 1 - Herren 30:  5:1

Auch unsere Herren 30 waren im regengeplagten Ehningen nicht vom Glück verfolgt. Da große Teile der gegnerischen Mannschaft im vergangenen Sommer noch unsere Herren 1 geschlagen hatten, gab es für die Birkenfelder nicht viel zu holen. Mannschaftsführer Sven Cermak, Kurt Daub und Remo Nürnberg gaben alles, kämpften jedoch auf verlorenem Posten. Einzig Robert Kußmaul, der nach seinem vortäglichen Auftritt bei den Herren 40 Blut geleckt zu haben schien, belohnte sich für einen tollen Auftritt und strich im Match-Tiebreak den Ehrenpunkt sowie 150 LK-Punkte ein. Im Doppel waren Cermak/Nürnberg und Daub/Kußmaul dann zwar nicht chancenlos, konnten sich jedoch keine weiteren Siege mehr sichern.

Match-Tiebreakstatistik:

gespielte Match-Tiebreaks (Woche): 12

Bilanz: 5 gewonnen; 7 verloren

Heimspiele dieses Wochenende:

Sa. (18.06.):

9.00 Uhr:

Junioren 1 - TA VFL Sindelfingen 2

14.00 Uhr:

Herren 40 - TC Heimsheim 1

Herren 55 - TSG Backnang Tennis 2

So. (19.06.):

10.00 Uhr:

Herren 2 - TC Asemwald 1

Herren 3 - TC Friolzheim 1

Damen 30 - TV Feuerbach 1